Musiktherapie nach Akkinson®


Rezeptive, passive, ganzheitliche Musiktherapie nach Akkinson® mit therapeutischer Zielsetzung.

Rezeptive Methode nach Akkinson®:
Die Klienten haben keine Einflussnahme auf die eingesetzten Genres. Die rezeptive Methode nach Akkinson®, Settings, wirken tiefenpsychologisch und mobilisieren bei den Klienten u.a. die Selbstheilungskräfte. Die Settings werden auf die Tages aktuelle Situation abgestimmt. Dabei werden gewisse Umweltfaktoren und gesellschaftpolitsche Einflüsse berücksichtigt, die sich dann in der Musiktherapie nach Akkinson® wiederspiegeln.

 

Alle eingesetzten Genres sind GEMA freie Musikstücke, die von spezialisierten Unternehmen bereitgestellt werden. Allgemein sind rezeptive Musiktherapien mit ganzheitlichen Ansatz und therapeutischer Zielsetzung GEMA frei

 

Auszug eines Schreiben seitens GEMAs: Quelle: dmtg = http://www.musiktherapie.de/

Die Antwort der GEMA Bezirksdirektion, Sachgebietsleitung Berlin, kann klarer kaum ausfallen und wird hier vollständig wiedergegeben: „Somit fehlt es bereits an der für eine "öffentliche" Musikwiedergabe im Sinne des § 15 UrhG. erforderlichen "Mehrzahl von Mitgliedern der Öffentlichkeit", für die die Wiedergabe bestimmt ist. Somit besteht auch keine Vergütungspflicht hinsichtlich urheberrechtlicher Tantiemen.“ Jo Ruland, GEMA Bezirksdirektion, Sachgebietsleitung Berlin.