Akkinson®-Faszienmassagen

Fascia Therapien & Kuren nach Akkinson®

 

Wohltuend · Wirkungsvoll · Effektiv · Hilfsreich

    Sie finden uns:   Massage Institut Finder >> weiter

Akkinson®-Fascia-Massage Akkinson®-Fascia-Masaje


Herzlich Willkommen auf der Web- Präsentation vom Akkinson® Institut.

 

Es erwartet Sie ein innovatives und zeitgemäßes Behandlungskonzept nach Akkinson®.

 

Besuchen Sie den Akkinson®-Faszienberater oder -Massageberater für Akkinson®-Massagen und erfahren Sie alles Wissenswertes über die Hintergründe von FasciaGelose und MyoGelose.

 

Die verdickten Knoten -Gelosen- in der Muskulatur und im Bindegewebe -Faszien- können unter anderem Funktionsstörungen (Bewegungsbeeinträchtigungen) an Muskel- und Skelettsystem (Gelenke, Wirbelsäule) auslösen und Entzündungsherde beherbergen, die wiederum neurogene Entzündungsprozesse und das Myofasziale Schmerzsyndrom (Code: ICD10-M79.1) begünstigen.

 

Davon betroffen sind alle Altersklassen und sportliche aktive Menschen sind davon nicht ausgenommen. Steifigkeiten bei Dehn- und Streckübungen, Morgenschmerzen beim Aufstehen, unerklärliche Bewegungsbeeinträchtigungen oder plötzlich auftretenden Schmerzen bei alltäglichen Bewegungsroutinen können die ersten Anzeichen für Myofasziale Problematiken -Gelosen- sein. Weitere Hintergrundinformationen erhalten Sie über den Faszienberater Kapitel II. >> weiter lesen.

 

Die Zielsetzungen der Akkinson® Myofascia-Therapy, -FaszienKuren  und Akkinson® FaszienMassagen sind: Gelosen zu beruhigen und aufzulösen!

Legende: lat. Myo = Muskel; lat. Fascia = Faszie; lat. Gelose = Erstarrung/Verhärtung; Faszial = alle Bindegewebsartigen Collagenfasern = FaszienStrukturen; Code: ICD10-M79.1 (WHO Klassifizierungssystem) = Myofasziales Schmerzsyndrom; Myofaszie = Muskelfaszienhülle aus festen Faszien.


Das Behandlungskonzept nach Akkinson®

Kuren nach Akkinson


Natürliche Vitalstoffe die Ankommen!

Wir packen das Übel an der Wurzel!

 Myofascia Therapy (Kur) mit manueller Therapie >> weiter


 Vitalstoffe, die Helfer von Heute!

 FaszienKuren mit

FaszienFluid

und manueller Therapie  >> weiter


Vitalstoffe pur!

Vitalstoffkuren nach Akkinson® ohne manueller Therapie

>> weiter



Anerkennung und Referenzen

zur Akkinson®-Fascia-Therapy

Von einem Vorstandsmitglied des internationalen Therapeutenverbands der Europäischen Penzel Akademie. Zitat: "Schön und Effektiv" >> weiter


Akkinson®-Faszienmassagen und -Kuren sind Wellness-Therapeutische Behandlungen und wirken unter anderem Neurophysiologisch. Das heißt: Die natürliche Spannungsregulation korrigiert Fehlstellungen und/oder Fehlhaltungen, die von Verspannungsproblematiken ausgehen, von alleine. *Vorausgesetzt, es liegen keine pathologische Befunde vor, die die natürliche neurophysiologische Wirkung beeinträchtigt. Eingeengte Nervenfasern und Blutgefäße werden durch die auflockernde Wirkung der Akkinson®-Faszienmassagen entlastet. >> Erfahren Sie hier mehr über die Wirkungsweise und Nachhaltigkeit* von Akkinson®-Massagen

 

Die revolutionären und natürlichen Akkinson®-Vitalstoffen, die bei den Myofascia Therapy (Kuren) und FaszienKuren nach Akkinson® zum Einsatz kommen, machen alle Kur-Anwendungen weltweit so einzigartig.

 

Das weltweit Erste FaszienÖl wurde 2011 von der hauseigene Ölmanufaktur entwickelt. Es wirkt direkt auf die oberflächigen Collagenfasern. In Kombination mit den Akkinson®-Faszienmassagen werden oberflächige FasciaGelosen nachhaltig* gelockert und die Inhaltsstoffen im FaszienÖl verhindern ein erneutes schnelle verkleben und verhärten der behandelten FasciaGelosen. Weitere Informationen über das Akkinson®-Faszienöl finden Sie >> hier

 

Die Akkinson®-Philosophie "Wärme erhalten. Wärme geben.©" und der Akkinson®-Kodex runden das Akkinson®-Behandlungskonzept ab. >> weiter lesen


Ein Heilversprechen ist nicht Gegenstand von Akkinson®-Massagen bzw. Faszien-Massagen oder Kuren nach Akkinson® und den hauseigenen Produkten und deren Inhalts- bzw. Vitalstoffen.


Das Akkinson® Institut stellt sich vor!

Das Akkinson®-Institut hat sich den Schwerpunkt in der Erforschung  von Zusammenhängen von Myo- und Faszialen Problematiken und ihre Auswirkungen auf den menschlichen Körper und Psyche gesetzt. Dieses dient dem Institut zur Antwortfindung und Grundlagenforschung, welche Prozesse am Myofaszialem Schmerzsyndrom beteiligt sind und wie man sie am effektivsten behandelt. Das Institut unterscheidet dabei wie folgt:

und

  • Fascia Gelose (lat. Fascia = Faszie; lat. Gelose = Erstarrung/Verhärtung)
  • MyoGelose (lat. Myo = Muskel; lat. Gelose = Erstarrung/Verhärtung)
  • Myofascia Gelose (Kombination aus: lat. Myo = Muskel + lat. Fascia = Faszie = bilden die Muskelfaszienhülle + lat. Gelose = Erstarrung/Verhärtung = Myofascia Gelose)

Die Entstehungshindergründen von Myofaszialen Problematiken sind sehr vielschichtig. Unterschiedlichste Einflüsse, z.B. Stressfaktoren -ständige Angespanntheit, hohe Konzentrationsanforderungen, Verlustängste-, tägliche Haltungsfehlern oder Fehlbelastungen, Überlastungen, Bewegungsmangel, Viruserkrankungen, Medikamenten oder gar das Alter, nur um einige zu erwähnen, wirken sich auf die unterschiedlichsten Ebenen von Myofascia-Strukturen im menschlichen Körper aus. Myo- und FasciaGelosen verursachen eine gewisse Steifigkeit und Ungelenkigkeit in den betroffenen Zonen, und Schmerzen sind die Warnzeichen des Körpers.

 

Sehnen und ihre Andockstellen an Knochen bzw. an der Knochenhaut -lat. Periost- und Bänder die Verbindung von Knochen zu Knochen herstellen um ein Gelenk zu halten, werden oftmals in Mitleidenschaft gezogen, indem sie außerordentlichen Zugkräften ausgesetzt sind die von Myo- & FasciaGelosen ausgelöst werden. Die von Gelosen betroffenen Muskelfasern- und Fascia verkürzen sich in der Gesamtlänge und ziehen entweder über die Sehne oder feste Bindegewebsfasern an der Andockstelle Knochenhaut übermäßig, was zu entzündliche Prozesse an Verbindungsstellen (Andockstellen -Periost-) und Fehlbelastungen und Fehlstellungen an Gelenken, Hüfte/Becken Bereich und Wirbelsäule führen kann. An Sehnen- und Muskelübergänge führen hohe Zugkräfte ebenfalls zu Überlastungsprozessen. Als Nebenwirkung treten Schmerzen an den betroffenen Zonen auf!

 

Aufgrund dieser Erkenntnissen und Weiteren, wurde ein systemorientiertes Massage- und Kur- Konzept zum Lösen der oben beschriebenen Verspannungsproblematiken entwickelt und in einem zielorientierten Beratungskonzept eingebettet.


Unsere moderne Behandlungsmethode basiert auf vier Säulen:


Nutzen Sie unseren Akkinson®-Massageberater. Darüber erfahren Sie mehr zur Nachhaltigkeit von Akkinson®-Massagen und deren Wirkungsweisen oder informieren Sie sich über unseren Faszienberater über Faszienstrukturen und ihrer Bedeutung im menschlichen Körper.

 

 

Das  Akkinson®-Massageprogramm finden Sie >> hier. Es verrät Ihnen welche Akkinson®-Massage für Sie in Betracht kommt. Unter Myofascia Therapy oder FaszienKur erfahren Sie alles über unsere Kurangeboten nach Akkinson®.


  • Eine zielorientierte Beratung erfolgt im jeweiligen autorisierten Akkinson-Massage-Institut.
  • Heilversprechen sind nicht Gegenstand der Akkinson®-Lehre und -Massagen.
  • Der Akkinson®-Kodex schützt Kunden und Therapeuten u.a. vor Fehlbehand-lungen.

KEINE Therapie der Welt wird dauerhaft helfen können, wenn keine dauerhafte Veränderungen in den  Alltagsroutinen erfolgt, die Myofasziale Probleme auslösen. Ausgenommen davon sind: Leistungssportler und Menschen dessen Erkrankungsbilder eine Veränderung in den Alltagsroutinen nicht zulassen.

 

Akkinson® Institute Akkinson®-Instituto